Für die Teilnahme an der Challenge ist kein Kauf erforderlich.

Die Challenge wird von Next Entrepreneurs Organisation gUG (haftungsbeschränkt) (Veranstalter) und ServiceNow Herzogspitalstraße 24, 80331 München (Sponsor) ausgerichtet. 

1. ZEITRAUM DER CHALLENGE: 

Die Challenge beginnt am 09.07.2020 und endet am 6. Oktober 2020 („Zeitraum der Challenge“).  Die Challenge besteht aus den folgenden vier (4) Phasen:

·       Phase 1: 09.07.2020 – 15.08.2020 Einreichung der Ideen.

·       Phase 2: 04.09. – 06.09.2020 Ausarbeitung der Ideen am Next Entrepreneurs Weekend.

·       Phase 3: 07.09. – 30.09.2020 Ausarbeitung des Proof of Concept zusammen mit ServiceNow

·       Phase 4: 06.10.2020 Finaler Pitch bei Now at Work

Alle Beiträge müssen während des ersten Challengezeitraums (Phase 1) eingereicht werden. Durch ihren Beitrag erklären sich die Teilnehmer:innen (wie unten definiert) damit einverstanden an den offiziellen Regeln und den Entscheidungen der Richter und/oder des Sponsors gebunden zu sein, die für alle Angelegenheiten im Zusammenhang mit dieser Challenge bindend und endgültig sind.

2. TEILNAHMEDETAILS  

Einreichungen ausschließlich online.  Die Teilnehmer reichen ein Video mit ihrer Idee bis zum 15.08.2020 ein.

3. TEILNAHMEBEDINGUNGEN

Der Wettbewerb steht jedem („Teilnehmer“) offen, der mindestens 16 Jahre alt ist.  Teilnahmeberechtigte Minderjährige sollten die Erlaubnis eines Elternteils oder Erziehungsberechtigten haben, um an der Challenge teilnehmen zu können (Einverständniserklärung).  

4. PREISE 

Die ausgelobten Preise werden freiwillig und freibleibend als Anerkennung für die erbrachten Leistungen zur Verfügung gestellt und stellen keinen einklagbaren Anspruch dar.

5. ENTSCHEIDUNGEN bei Next Entrepreneurs und ServiceNow
Alle Entscheidungen werden von den zuständigen Gremien nach bestem Wissen und Gewissen getroffen. Die Entscheidungen sind weder zu begründen, noch können sie rechtlich überprüft werden.

6. EINREICHUNGSKRITERIEN

  • Die Einreichungen müssen gemäß dem Abschnitt „Teilnahmedetails“ erfolgen und für den Sponsor und jede andere Person zugänglich sein.
  • Die Einreichungen dürfen nur Originalinhalte enthalten.
  • Für das Abspielen von eingereichten Beiträgen sollte keine zusätzliche Software erforderlich sein.
  • Die Einreichungen dürfen keine persönlichen Angriffe auf Personen oder erkennbare Produkte, einschließlich Konkurrenzprodukte, enthalten.
  • Die Einreichungen dürfen keine Nacktdarstellungen, Tierquälerei, illegale Aktivitäten, illegale Substanzen oder andere beleidigende oder obszöne Inhalte enthalten, wie dies nach dem alleinigen Ermessen des Sponsors festgelegt wird.
  • Die Einreichungen dürfen den Sponsor nicht in einem negativen Licht darstellen.
  • Die Einreichungen müssen Originalwerke sein, die von der Person, die den Beitrag einreicht, verwirklicht/erstellt wurden. Die Teilnehmer dürfen ohne die Zustimmung des Urheberrechtsinhabers keine Beiträge aus beliebigen Quellen kopieren oder anderweitig verfälschen, noch dürfen Beiträge urheberrechtlich geschütztes Material oder Kunstwerke Dritter enthalten. Durch deine Teilnahme sicherst du (und, wenn es sich um einen berechtigten Minderjährigen handelt, die Eltern oder Erziehungsberechtigten) zu, dass deine Einreichung keine Rechte Dritter verletzt und dass du alle notwendigen Genehmigungen von allen maßgeblichen Dritten eingeholt hast, um die Einreichung vorzunehmen.  Du (und, wenn es sich um einen berechtigten Minderjährigen handelt, die Eltern oder Erziehungsberechtigten) erklärst dich hiermit damit einverstanden, den Sponsor von sämtlichen Ansprüchen Dritter für die Nutzung der Einreichung durch den Sponsor zu entbinden.
  • Obwohl der Sponsor die Einreichungen nicht auf Urheberrechtsverletzungen überprüft, wird eine Einreichung disqualifiziert, wenn nach alleinigem Ermessen des Sponsors angenommen wird, dass die Einreichung eine Urheberrechtsverletzung darstellt oder darstellen könnte.
  • Der Sponsor kann die Überprüfung der Beiträge durch ein Verfahren verlangen, das ausschließlich vom Sponsor nach eigenem Ermessen festgelegt wird.
  • Der Sponsor behält sich das Recht vor, jede Einreichung auszuschließen, von der er annimmt, dass sie nach eigenem Ermessen diese Kriterien nicht erfüllt oder anderweitig gegen diese Regeln verstößt, und eine solche Einreichung zu löschen oder anderweitig von allen von ihm kontrollierten Orten zu entfernen.

7. BEWERTUNGS-KRITERIEN

Bewertet werden die Video-Pitches und die Ausarbeitung der Ideen zum Next Entrepreneurs Weekend, sowie die Ausarbeitung des Proof of Concept in der 2. Pitch-Runde nach Realisierbarkeit, Innovationsgrad und Vollständigkeit der Ideen.

a.      Innovation / USP:
Ist die eingereichte Idee einmalig? Ist mit dem beschriebenen Ansatz (Produkt /Dienstleistung/Konzept) ein einzigartiges Nutzenversprechen verbunden?
Sind bereits ähnliche Produkte/Dienstleistungen/Konzepte bekannt und wenn ja, wie hebt sich die Idee davon ab?
Kennt der/die Teilnehmer:in die bereits vorhandenen Lösungen für das beschriebene Problem und hat dies formuliert? Wird der USP von dem/der Teilnehmer:in selbst herausgestellt und beschrieben?

b.     Problem/User/Nutzen
Wie problemorientiert ist die Idee? Wird durch die Idee ein wirtschaftliches, gesellschaftliches schulisches oder arbeitsbezogenes Problem gelöst? Wie deutlich ist die Verbesserung durch die Idee? Wird bei der Beschreibung der Idee auf das Problem hingewiesen, das durch die Idee gelöst werden soll?

Hat die Idee einen:

–       Basisnutzen, also einen grundsätzlichen Nutzen, den der Kunde/Anwender aus dem Produkt oder der Dienstleistung ziehen könnte?

–       Zusatznutzen, also einen weiteren Nutzen, der jedoch noch kein wirklich einzigartiges Alleinstellungsmerkmal gegenüber Wettbewerbern bietet?

c.      Wirkung / Nachhaltigkeit / Realisierbarkeit
Wie groß ist die Wirkung, die aus dem beschriebenen Produkt/Dienstleistung/Konzept erzielt werden könnte? Wie groß ist die Zielgruppe, die von der Idee profitieren könnte? Wie realistisch umsetzbar ist die Idee? Wie nachhaltig und zukunftsweisend ist die Idee? Verbindet die Idee mehrere Aspekte/Lebensbereiche/Problemstellungen oder wurde bei der Ideenfindung und -ausarbeitung sehr isoliert gedacht?

d.     Gestaltung und Kreativität der Einreichung
Wie kreativ und umfangreich war die Ausarbeitung (einfache, schriftliche Ausarbeitung, Video, Podcast, Prototyp, App etc.) Wie detailliert wurde die Idee aufbereitet? Wurden verschiedene Tools genutzt, um die Idee auszuarbeiten?

Die Auswahl der Ideen erfolgt in 3 Stufen:

Stufe 1:
Die Jury von Next Entrepreneurs und ServiceNow trifft eine Vorauswahl unter den eingesendeten Video-Pitches zwischen dem 17.08. und 21.08.2020. Sie wird die Ideen den oben stehenden Kategorien zuordnen.

Alle Teams werden am 21. 08. 2020 per E-Mail informiert, ob sie es unter die Top 10 geschafft haben oder nicht.

Stufe 2:
Die 10 besten Pitches arbeiten zusammen mit Startup-Mentor:innen ihren Proof of Concept aus beim Next Entrepreneurs Weekend vom 04.09. – 06.09.2020. Der Abschluss des Weekends bildet ein 3-Minuten Pitch vor einer Jury. Diese wählt die Top 5 Ideen aus, die ins Finale zugelassen werden.

Stufe 3: Finale: 
Die jeweils 5 Erstplatzierten werden zum großen Finale bei Now at Work von ServiceNow zugelassen, welches am 06.10.2020 stattfindet.
Eine Jury wählt dort nach der Pitch-Präsentation nochmal die Gewinner aus. Die Bewertungs-Kriterien sind wieder Realisierbarkeit, Innovationsgrad und Vollständigkeit. Die Sieger erhalten Preise, die auf der the2hour.com kommuniziert werden.
Einzelheiten zur Jury und zu den Preisen für das Finale werden zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.

Die Finalisten dürfen den Preis nicht austauschen, abtreten oder übertragen. Der Veranstalter behält sich jedoch das Recht vor, einen Preis (oder einen Teil davon) von vergleichbarem oder höherem Wert nach eigenem Ermessen zu ersetzen. Der Preis ist nicht gegen Bargeld einlösbar.  Alle Details zu den Preisen liegen im Ermessen des Veranstalters.  Beschränkt auf einen (1) Preis pro Person. 

 

8.    ÖFFENTLICHKEITSARBEIT
Next Entrepreneurs und seine Leistungspartner dürfen zum Zwecke der Öffentlichkeitsarbeit die von den Teilnehmer:innen erhaltenen Pitch-Videos, Bilder und Aufnahmen verwenden und auf der Website von Next Entrepreneurs zugänglich machen.

 

9. DATENSCHUTZ  

Die von dir zur Verfügung gestellten Informationen werden nur in Übereinstimmung mit den Datenschutzrichtlinien des Veranstalters verwendet, einzusehen auf der Seite https://the2hourday.com/imprint

 

10. WERBUNG  

Der Veranstalter und Sponsor behält sich das Recht vor, den Namen, das Bild eines Teilnehmers für Werbezwecke vor, während oder nach dem Ende des Wettbewerbs in beliebigen Medien auf der ganzen Welt auf unbestimmte Zeit zu verwenden, jedoch nur in Zusammenhang mit der Veröffentlichung des Wettbewerbs, ohne jegliche Vergütung oder vorherige Überprüfung, sofern dies nicht ausdrücklich gesetzlich verboten ist.

Zu jeder Zeit vor, während oder nach dem Wettbewerbszeitraum kann der Sponsor nach eigenem Ermessen eine oder mehrere Einreichungen, den Namen und die Profilinformationen des Erstellers (einschließlich Facebook-Seiten, Twitter-Feeds, YouTube-Kanäle und Websites Dritter) nur zu Werbe- und Unterhaltungszwecken veröffentlichen oder verbreiten. Die Veröffentlichung dieser Einreichung/en bedeutet nicht, dass diese gewinnberechtigt oder ein potenzieller Finalist sind.  Der Teilnehmer (und, wenn es sich um einen berechtigten Minderjährigen handelt, der Elternteil oder Erziehungsberechtigte des Teilnehmers) ist sich darüber im Klaren, dass Benutzer dieser Websites ihre Einreichungen teilen, kommentieren (auch negativ) und erneut veröffentlichen können. Anfragen von Teilnehmern, eine Einreichung aus der Wertung zu entfernen, werden im Rahmen des praktisch Möglichen berücksichtigt.  Der Sponsor ist nicht verantwortlich für die erneute Veröffentlichung von Einreichungen durch Dritte.

11. HAFTUNGSBESCHRÄNKUNGEN  

Soweit nach geltendem Recht zulässig, verpflichtet sich jeder Teilnehmer (und, falls es sich um einen anspruchsberechtigten Minderjährigen handelt, dessen Elternteil oder Erziehungsberechtigter), den Veranstalter und den Sponsor, sowie deren jeweilige Muttergesellschaften, Tochtergesellschaften, verbundene Unternehmen sowie Werbe- und Promotion-Agenturen, Anbieter und deren jeweilige Führungskräfte und Direktoren, Mitarbeiter, Repräsentanten und Vertreter (zusammenfassend „Haftungsbefreite“) zu entlasten, von Pflichten zu entbinden, zu entschädigen und schadlos zu halten bezüglich aller Ansprüche, Schäden, Invalidität, Anwaltskosten und durch Rechtsstreitigkeiten und Vergleiche verursachte Kosten sowie jegliche Haftung in Bezug auf Verletzungen, Schäden oder Verluste einer Person (einschließlich Tod) oder Eigentum jeglicher Art, die ganz oder zum Teil, direkt oder indirekt verursacht wurden durch: (i) die Nutzung, Einlösung, Annahme, den Besitz, das Eigentum oder den Missbrauch eines jeglichen Preises, (ii) die Teilnahme an einer Aktivität, Veranstaltung oder einem Ausflug, angeboten in Verbindung mit dem Preis (einschließlich aller damit verbundenen Reisen oder Aktivitäten), (iii) den Gebrauch einer Einrichtung, Dienstleistung und/oder Unterkunft in Verbindung mit dem Preis, oder (iv) die Teilnahme an einer mit der Veranstaltung verbundenen Aktivität oder Teilnahme an diesem Wettbewerb.  Die Haftungsbefreiten haften nicht für: (i) verspätete, verlorene, verzögerte, fehlgeleitete, unvollständige, nicht lesbare, fehlerhafte, verstümmelte oder unverständliche Angaben, Mitteilungen oder Erklärungen, unabhängig von der Art der Übermittlung; (ii) Telefonsystem-, Telefon- oder Computerhardware-, Software- oder andere technische Fehlfunktionen, unterbrochene Verbindungen, Unterbrechungen, Verzögerungen oder Übertragungsfehler; (iii) Datenverfälschung, Diebstahl, Zerstörung, unbefugten Zugriff auf oder Änderung des Beitrags oder anderer Materialien; (iv) jegliche Verletzungen, Verluste oder Schäden jeglicher Art, die durch einen Preis verursacht wurden, oder sich aus der Annahme, dem Besitz oder der Verwendung eines Preises oder der Teilnahme am Wettbewerb ergeben; oder (v) drucktechnische, typografische, administrative oder technische Fehler in den mit dem Wettbewerb verbundenen Materialien.  Ohne Einschränkung der Allgemeingültigkeit des Vorstehenden sind Haftungsbefreite nicht verantwortlich für Computerfehlfunktionen, Netzwerkverbindungen, Probleme bei der E-Mail-Zustellung, Systemausfälle oder Inkompatibilität, typografische, technische oder Tastendruckfehler oder Unterbrechungen deines Internetdienstes sowie für unvollständige, nicht leserliche, fehlgeleitete, fehlerhaft gedruckte, verspätete, verlorene, beschädigte oder gestohlene Benachrichtigungen.  

Für den Fall, dass der Sponsor und oder der Veranstalter daran gehindert werden, den Wettbewerb, wie hierin vorgesehen, fortzusetzen, und zwar durch Ereignisse, die sich ihrer Kontrolle entziehen, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Feuer, Überschwemmung, Erdbeben, Explosion, Arbeitskonflikte oder Streik, höhere Gewalt oder Staatsfeinde, Gesetze, Verordnungen oder Vorschriften der Bundes-, Landes- oder Kommunalverwaltung oder andere Gründe, die sich der Kontrolle des Sponsors und oder des Veranstalters entziehen (jeweils ein Ereignis oder Ereignisse „höherer Gewalt“), haben der Sponsor und Veranstalter das Recht, den Wettbewerb, vorbehaltlich einer erforderlichen staatlichen Genehmigung, zu ändern, auszusetzen oder zu beenden.  

Ungeachtet des Vorstehenden gestatten einige Länder, Staaten, Provinzen oder andere Rechtsordnungen derartige Haftungsbeschränkungen (siehe oben) nicht, sodass die obigen Bestimmungen möglicherweise nicht in vollem Umfang für jeden Teilnehmer gelten.  In solchen Rechtsordnungen gelten die vorstehenden Einschränkungen vielmehr nur in dem durch die Gesetze dieser Länder zulässigen Umfang.

Die Unwirksamkeit oder Nichtumsetzbarkeit einer Bestimmung dieser offiziellen Regeln wirkt sich nicht auf die Gültigkeit oder Durchführbarkeit aller anderen Bestimmungen aus.  Für den Fall, dass eine Bestimmung für unwirksam, anderweitig nicht umsetzbar oder illegal befunden wird, bleiben diese offiziellen Regeln ansonsten in Kraft und werden in Übereinstimmung mit ihren Bedingungen so ausgelegt, als wäre die unwirksame oder illegale Bestimmung hierin nicht enthalten.  Das Versäumnis des Sponsors oder Veranstalters, eine Bestimmung dieser offiziellen Regeln anzuwenden, stellt keinen Verzicht auf diese Bestimmung dar.

12. STREITFÄLLE  

Streitigkeiten in Bezug auf diese offiziellen Regeln und/oder dieser Challenge unterliegen deutschem Recht. Die Entscheidungen des Veranstalters sind verbindlich und endgültig.  Kein Kläger in einem Streitfall mit dem Veranstalter kann einen Anspruch auf indirekte, strafrechtliche, zufällige oder Folgeschäden geltend machen oder erhalten.